Die Festtage wurden am 6. Juli mit einem Faustballturnier fortgesetzt. Unter 8 Mannschaften bestritten der TV Oberweier und die FFw Offenburg das Endspiel, in dem sich der TV Oberweier durchsetzte. Für den Abend wurden die „Waldulmer Musikanten“ und das Gesangsduo „Nicole und Isabell“ verpflichtet. Die Stimmung war hervorragend, alle Gäste waren begeistert und erst nach Mitternacht war die letzte Zugabe gespielt. Am folgenden Tag führte Wanderwart Bruno Liebmann eine 11 km lange Gauwanderung mit 85 Teilnehmern rund um Selbach. Höhepunkt des Jubiläumsfestes war die große Turnpalette am Sonntagnachmittag. Rund 250 Aktive boten ein abwechslungsreiches Programm, verstärkt durch die Gastvereine TV Lichtenau (Rhönrad), TV Gernsbach (Trampolin), TB Gaggenau (Tanz) und den Kunstturnern der Gauriege. Am Abend gab es den „Turnwettstreit“ der Selbacher Vereine, aus dem der Sportverein als Sieger hervorging. Der Montagnachmittag begann mit einem Brezelsteckenumzug; anschließend sorgten der Zauberer Michael und die Betreuer des Sportmobils für Unterhaltung. Am Abend spielten die „Headliners“ zum Tanz auf. In den Pausen wurden die Gewinner der großen Tombola gezogen, wobei der Hauptpreis, ein Motorroller, erfreulicherweise in Selbach blieb.Beim 1. Landeskinderturnfest, das der TB Gaggenau ausrichtete, unterstützten wir mit 20 Personen an verschiedenen Wettkampfstätten in Gaggenau.

Altpapier wurde am 12. Oktober in Selbach gesammelt. Das Ergebnis von 7,92 Tonnen brachte 39,60 DM ein und reichte nicht einmal für die Verpflegung der Sammler aus! Aufgrund des Preisverfalls und der Kosten für die Bereitstellung geeigneter Transportmittel wurden die Altpapiersammlung in Selbach eingestellt.

Das Jubiläumsjahr wurde mit einem Ehrungsabend und Helferfest im Pfarrsaal abgeschlossen. Geehrt wurden 14 Mitglieder für 25 Jahre, 2 für 40 Jahre Mitgliedschaft und 5 wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Im Jahr 1997 wurde Bernd Pliquett Nachfolger von Karl Merkel, der 42 Jahre Vorsitzender war. Die Mitgliederzahl stieg erstmals auf über 600 an; weibliche und männliche, sowie aktive und passive hielten sich die Waage. Letztmals führte der Schützenverein Ottenau das Vereinsschießen durch. Über 20 Jahre beteiligten wir uns an diesem Turnier mit großem Erfolg und erreichten, sowohl in der Mannschafts- als auch in der Einzelwertung erste Plätze. U. a. siegten Waltraud Gallinat, Elfriede Krauß und Manuela Schiel. Die Satzung wurde überarbeitet, mit dem Vereinsregister am Amtsgericht Rastatt abgestimmt und von der Jahreshauptversammlung verabschiedet.

Am Deutschen Turnfest, das über Pfingsten 1998 in München stattfand, nahmen 26 Aktive teil. Karl Merkel belegte in seiner Altersklasse Platz 16 unter 104 Teilnehmern.

1999 wurden Erika Weber als Abteilungs- und Übungsleiterin Turnen und Theo Schoch als Kassier für ihre über 30-jährige verantwortungsvolle Mitarbeit besonders gewürdigt. Mario Schweyda wurde Bezirksmeister im Tischtennis der Klasse B und Hans Hiesl und Ernst Schiel wurden Südbadischer Meister im Doppel. Die Faustballjugend belegte bei den Badischen Meisterschaften einen beachtlichen 5. Platz. Die Einweihung des Radweges zwischen Selbach und Ottenau wurde am 17. und 18. Juli mit einem Radwegfest gefeiert, das sämtliche Selbacher Vereine bestritten. Der Turnerbund beteiligte sich traditionell an den verschiedenen Gauveranstaltungen. Die Schulturnhalle war voll ausgelastet, so dass keine neuen Angebote möglich waren. Schwierig ist inzwischen die Suche nach Übungsleitern geworden. Die finanzielle Situation des Vereins dagegen ist stabil geblieben.

Auf dem Turnplatz hatte sich in der Zwischenzeit die Böschung zum Staufenberger Weg abgesenkt und musste abgesichert werden. Die verfallenen Telegrafenstangen mußten ersetzt werden. Dazu wurden ausrangierte Leitplanken verwendet, die wir vom Straßenbauamt kostenlos erhielten. Die Reservistenkamreradschaft Selbach hat uns beim Einbau tatkräftig unterstützt.

Das neue Jahrtausend
Beim Gaukinderturnfest 2000 in Sinzheim siegte Vanessa Hornung in ihrer Klasse F 1; Bea Hornung und Ramona Gaschler belegten hervorragende zweite Plätze. Die Landesgymnaestrada fand in Singen/Hohentwiel statt. Elf Mädchen der Tanzgruppe präsentierten Stepptänze aus „Lord of the Dance“ und traten auch bei der Turngala des Turngaus auf. Im Tischtennis konnten die erste Damenmannschaft und die männliche Jugend (12–17 Jahre) in den Landesligen ihre Klasse leider nicht halten. Im Dezember 2000 wurde das bisher handschriftlich geführte Protokollbuch mit der laufenden Nummer 5 abgeschlossen. Nach der Mitgliederverwaltung (seit 1992) wird es ebenfalls mittels Datenverarbeitung geführt und nach Umfang, ca. fünf bis sieben Jahrgänge, gebunden.

Im Februar 2001 stand die Selbacher Fasent unter der Leitung des Turnerbundes. Moderiert wurde sie von den Zauberern Paolo (Paul Kühn) und Bernini (Bernd Pliquett). Eva Tenzer hat seit Einführung ihrer Tai-Chi-Kurse einen hervorragenden Zuspruch und veranstaltet jetzt überregionale Tage mit renommierten Lehrern. Rechtzeitig zum Pfingsthock sind die Arbeiten an der neuen Hangbefestigung am Turnplatz fertig geworden. Die morschen Telegrafenmasten wurden durch verzinkte Leitplanken ersetzt. Beim Landesturnfest in Konstanz beteiligte sich der Turnerbund mit 12 Personen; Karl Merkel wurde fünfter von 37 Teilnehmern. Das Gaukinderturnfest richteten der TV Muggensturm und der TV Oberweier aus. An den insgesamt 3 Turnfesten stellten wir 51 Teilnehmer und erreichten drei erste Plätze (Tobias Westermann, Nicolas Steimer, Jasmin Geier).

Am 26.01.2002 begann Michaela Franz mit dem Turnen für behinderte Kinder. Als Helferinnen fungierten Desiree Zellmer, Isabell Hornung und Julia Himmel. Die Seniorentanzgruppe unter der Leitung von Bärbel Schmeißer feierte ihr 10-jähriges Bestehen. Sie tritt bei vielen Veranstaltungen in Selbach und auch auswärts auf. Mit der Umstellung auf den EURO wurden auch die Übungsleitervergütungen neu festgelegt und zwar je nach Qualifikation zwischen 5,50 und 6,50/Stunde. Die Tischtennisabteilung wurde 25 Jahre alt. Zum Jahreswechsel 2002/2003 hatten der Turnerbund 701 Mitglieder.

14 Frauen vom Turnerbund erwarben 2003 das Gymnastikabzeichen, je nach Alter in Silber oder Gold. Helga Manichl und Erika Weber sind von Anfang an dabei und erhielten es zum 20. Mal. Im Internet ist der Turnerbund jetzt ebenfalls vertreten. Unter www.turnerbund-selbach.de kann man alles Wissenswerte über den Verein lesen. Gerold Fritz hat den Internetauftritt koordiniert und verwirklicht.

Zum 80. Geburtstag seines Ehrenvorsitzenden Karl Merkel am 10. Januar 2004 gab der Turnerbund im Hotel Jägerhof einen Empfang, um ihn besonders zu würdigen. Fast 100 Gäste aus nah und fern, alt und jung, erwiesen ihm die Ehre. Am Rosenmontag waren wir Ausrichter des Kindermaskenballs. Am 28. März richteten wir den Gauseniorennachmittag aus. Mit einem Walking-Schnupperkurs, bei dem uns die AOK am 28. Juli unterstützte, startete ein weiteres Gesundheitsangebot. Erika Weber und Monika Karusseit bieten es in den Sommermonaten montags und in den Wintermonaten samstags an. Der spezielle Gesundheitssport begann 1994 mit Wirbelsäulen- und Rückenschulkursen sowie Fit for ever; hinzu kamen Tai-Chi  und der samstägliche Radtreff mit Horst Mungenast. Das Turnangebot für die weibliche Jugend wurde zeitgemäß angepasst. Unter der Überschrift Fitness und Tanz werden funktionelle Gymnastik, Aerobic, Stepp-Aerobic, Yoga, Pilates, Turnen, Tanzen und Spielen angeboten. Beim Jubiläum zum 100-jährigen Bestehen des MGV Liederkranz umrahmten die jungen Damen, unter der Leitung von Michaela Franz und Katja Rahner, zwei Medleys des gemischten Chores tänzerisch. Die Tischtennis-Abteilung nimmt mit 6 Mannschaften (zwei Herren-, einer Mädchen-, einer Jungen- und zwei Schülermannschaften) an den Rundenspielen teil. Die einzige Faustballmannschaft spielt in der Gauliga (niedrigste Klasse).

 Zum Jahresanfang 2005 lag die Mitgliederzahl bei 665 und hat sich somit verringert. Bei den Neuwahlen zum Verwaltungsrat wurde Udo Kist zum Kassier und damit zum Nachfolger von Theo Schoch gewählt. Theo Schoch hatte dieses Amt insgesamt 36 Jahre inne! Nach 10 Jahren beschloss die Hauptversammlung eine Beitragserhöhung. Danach zahlen beispielsweise aktive Kinder € 15 und aktive Erwachsene € 26 an Beitrag. Das Gauturnfest fand in Iffezheim und das Kleinkinderturnfest in Rastatt statt. Birgit Gang beendete ihre Tätigkeit als Übungsleiterin, da sie wegzog. Ihre Gruppe ging in den Bereich Fitness und Tanz über. Das Bubenturnen hatte infolge häufigen Fehlens der Übungsleiter keinen guten Zuspruch. Nach den Sommerferien übernahmen Daniel und Thomas Klumpp die montäglichen Übungsstunden von 17–19 Uhr. Insgesamt besuchten ca. 130 Kinder und Jugendliche die Übungsstunden im Bereich Turnen. Auch das ist weniger als in den Vorjahren. Neues gab es auch im Gesundheitssport nach den Sommerferien. Montags von 19–20 Uhr wird im Wechsel zwischen Angelika Hornung, Micheala Franz und Katja Rahner „Body and Mind“ angeboten. Das Jahr schloss mit der Winterfeier am 18. Dezember ab. Das Programm wurde im 1. Teil von den Jugendlichen und im 2. Teil von den Erwachsenen bestritten. Die junge Theresa Brückmann moderierte den 1. Teil und am Ende bescherte der Nikolaus alle anwesenden Kinder.

Mit einem Jubiläumsfest in der Selbacher Sporthalle am 20. Mai 2006 beging der Turnerbund den 110-ten Jahrestag seiner Gründung. Jugendliche präsentierten unter der Leitung von Michaela Franz die Angebote des Vereins auf der Bühne und Manuel Weber zeigte die entsprechenden Bilder dazu. Auch konnten die Gäste noch viele Bilder aus der wechselvollen Geschichte des Vereins betrachten. Das Programm vor der Pause bestritten der Chor 2001 des MGV Liederkranz, die Seniorentanz-, die Gymnastik- und die Tai Chi-Gruppe. Nach der Pause zeigte der TV Muggensturm eine tolle turnerische und akrobatische Show. Die Show-Dance- und die Aerobic-Gruppe des Vereines begeisterten ebenfalls mit ihren Beiträgen die Besucher. Den gelungenen Abschluss bestritt der Musikverein. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden insgesamt 61 Mitglieder für langjährige Verdienste geehrt. Mit Beginn der Sommerferien hat Erika Weber ihre langjährige Übungsleitertätigkeit  im Kleinkinderturnen an Manuela Zapf-Schneider übergeben. Der Verein beteiligte sich am Landesturnfest in Heidelberg, am Landeswandertag in Buchen (Odenwald), am Gau-Kinderturnfest in Ottenau, am Eltern-Kind-Turnfest in Ebersteinburg und am Gauturnfest in Niederbühl. Unter dem Titel „Der friedliche Drache“ veranstaltete der Verein einen asiatischen Abend in der Gaggenauer Jahnhalle, von dem er einen Großteil selbst bestritt. Körperbeherrschung, Entspannung, Bewegung, Licht und Dunkelheit waren die vorherrschenden Elemente. Yoga, Tae Kwon-Do, Tai Chi in vielen Formen, K-Bo, Wing Chun Kung Fu, Kick-Boxen, Real Arnis, Hapkido, Aikido und Folkloretänze wurden dargeboten und begeisterten die Besucher. Eva Tenzer, unsere Tai Chi Lehrerin, hatte die Idee und erhielt großes Lob für diese rundum gelungene Veranstaltung. Am Jahresende hatte der Verein 657 Mitglieder.

Das Jahr 2007 stand im Zeichen bedeutender Änderungen im Bereich der Verwaltung. So gab Ernst Schiel nach 30-jähriger erfolgreicher Arbeit die Leitung der Tischtennisabteilung in jüngere Hände. Nicolas Hornung wurde sein Nachfolger. Roland Reiter, Thomas Schiel und Milko Bohe übernahmen Teilaufgaben, um ihn zu unterstützen. Bei den Neuwahlen der Gesamtverwaltung kandidierten der bisherige Vorsitzende Bernd Pliquett, der dieses Amt 10 Jahre inne hatte, sowie die Beisitzer Eberhard Kling, Bruno Liebmann, Eugen Burger, Ernst Schiel und Manuel Weber nicht mehr. Neuer Vorsitzender wurde Johannes Braunagel, sein Stellvertreter Werner von der Ahe. Zu neuen Beisitzern wurden Tanja Lapschansky, Nicole Merz, Alexandra Volz-Frankenhäuser und Roland Reiter gewählt. An der Landesgymnastrada, die im Juli in Baden-Baden stattfand, traten die Show-Tanz-Gruppe und Frauen-Gymnastikgruppe auf.

Im Zusammenhang mit dem Neubaugebiet „Brunnenrain“ fanden 2008 mehrere Gespräche mit dem Ortsvorsteher und der Stadt Gaggenau statt, in denen es hauptsächlich um die vom Turnplatz und von der Feuerwehr ausgehende Lärmbelästigung ging. Es wurden keine Einschränkungen verordnet, wobei die „Urbevölkerung“ die ganze Diskussion für absolut unnötig hielt. Nach mehreren Jahren hat die Verwaltung wieder einen Ausflug unternommen. Am 26. April fuhren wir mit der S-Bahn nach Freudenstadt. U.a. folgte eine Besichtigung der Brauerei „Turm Bräu“. Es gab wieder eine Nordic-Walking-Tour im Rahmen des Pfingsthocks. Beim Kleinkinderturnfest in Lichtenau nahmen 21 Kinder teil. Die Show-Dance-Gruppe war beim Landesturnfest in Friedrichshafen und präsentierten einen Tanz auf der Showbühne. Das Faustballturnier fand mangels Beteiligung nicht statt. Auch bei den Wandertagen in Altglashütten waren 11 Wanderer mit von der Partie. Bärbel Schmeiser beendete ihre Tätigkeit als Leiterin der Seniorentanzgruppe, die von Eva Tenzer übernommen wurde. Eva Tenzer führte in der Gaggenauer Jahnhalle eine weitere TaiChi Veranstaltung mit dem Titel „Der friedliche Drache“ durch, die aufgrund des tollen Programms einen besseren Besuch verdient gehabt hätte. Die Seniorengymnastikgruppe unter Karl Merkel feierte ihr fünfundzwanzigjähriges Bestehen. Im Dezember fand der erste Winterhock auf dem Turnplatz mit Glühwein, Lagerfeuer und gutem Besuch statt.

Im Jahr 2009 wurde die Kooperation Verein-Schule im Zuge der Einführung der offenen Ganztagesschule erweitert, in dem der Turnplatz auch nachmittags der Schule zur Verfügung gestellt wurde. Die zweite Tischtennismannschaft schaffte den Aufstieg in die Kreisklasse B. Neben der Mitwirkung am Seniorennachmittag der Stadt Gaggenau, fanden sowohl die Winterfeier als auch der Winterhock statt. Die zusammen mit der AOK ins Leben gerufene Radsportgruppe wurde zehn Jahre alt. Zum Abschluss dieses Jahrzehnts stand der Verein finanziell auf gesunden Füßen, sodass weiterhin ein ausreichendes Guthaben zurückgestellt werden konnte. Die Mitgliederzahlen sind auf 643 leicht gesunken. Generell sind Interesse und Engagement der Vereinsmitglieder zurückgegangen, was sich leider auch in der Besetzung der Verwaltung zeigt. Für die nach vier Jahren ausgeschieden 2. Schriftwartin Christiane Pokar konnte keine Nachfolge gefunden werden.

 


<<<zur vorherigen Seite                                                                       zur nächsten Seite>>>